Wiesenbach

Wiesenbach wird auch das „Tor vom Kleinen Odenwald zum Kraichgau“, denn das Örtchen liegt schön zwischen den Höhen des Odenwalds und dem Kraichgauer Hügelland. Mittelpunkt und Wahrzeichen der 3.000 Einwohner-Gemeinde ist das imposante ehemalige Schulhaus, das heute das Rathaus und im Dachgeschoss ein Heimatmuseum beherbergt. Zusammen mit dem benachbarten Bürgerhaus, dem davor liegenden Brunnen und dem „Platz der Freundschaft“ bildet der Rathausplatz einen einladenden Ortsmittelpunkt. Immer einen Besuch wert sind auch die regelmäßigen Veranstaltungen der örtlichen Vereine, wie zum Beispiel die „Wissebacher Kerwe“, die „Rock-Night“ des Musikvereins oder auch die großen Fastnachtsveranstaltungen der „Schisselhocker“.

Zu Wiesenbach gehört übrigens seit 1925 auch das ehemalige Dorf Langenzell, das jedoch in Folge des Dreißigjährigen Kriegs verwüstet und verlassen wurde. Heute besteht das 511 Hektar große Gebiet im Wesentlichen nur noch aus dem Gutshof („Altes Schloss“) und dem 1883 vollendeten Neuen Schloss.

www.wiesenbach-online.de